Mini-magenbypass in tschechien

+ -

Für wen ist der Mini-Magenbypass geeignet?

Die Mini-Magenbypass -OP wird bei Patienten mit Adipositas ab Grad II (BMI ab 35) durchgeführt. Der Grund zur Operation ist immer die Prävention oder die Behandlung von Krankheiten, die im Zusammenhang mit Fettleibigkeit entstehen. Weiter bewirkt die Operation eine Verbesserung der Lebensqualität und nachweislich auch eine Lebensverlängerung.

Bei einer Mini-Magenypass-OP wird eine lange schmale Röhre des Magens entlang der rechten Grenze (die kleinere Kurve) gebildet. Eine Schleife des kleinen Darms wird mit ca. 180 cm vom Beginn des Darms bis zu diesem Schlauch aufgezogen und eingehakt.

Ein großer Vorteil, der Mini-Magenbypass-OP hat – im Vergleich zu anderen Arten von Magen-OPs – ist die Tatsache, dass es leicht rückgängig gemacht oder revidiert werden kann, sollte die Notwendigkeit überhaupt entstehen. Eine Revision-OP erfolgt durch die gleichen 5 Inzisionen mit dem laparoskopischen Ansatz; es wird in etwa der gleichen Zeit wie die anderen OPs (manchmal weniger als eine Stunde) durchgeführt, und nur eine Übernachtung im Krankenhaus ist in der Regel nötig.

Patienten, die sich der Adipositas-Behandlung mithilfe einer Mini-Magenbypass -OP unterziehen möchten, benötigen keine Empfehlung ihres praktischen Arztes. Sämtliche Untersuchungen erfolgen in der Klinik ISCARE.

Die Terminvereinbarung ist durch das Kontaktformular möglich, oder auf anderem Wege, den Sie bevorzugen (siehe Kontakte).

+ -

Gewichtsreduktion mit einem Mini-Magenbypass

Durchschnittlicher Gewichtverlust ist ca 68% überschüssiges Körpergewicht im ersten Jahr und anhaltender Gewichtverlust von 77% überschüssiges Körpergewicht 2 Jahre nach der OP

+ -

Ablauf der Operation

Die Mini-Magenbypass-OP erfolgt unter Vollnarkose und nur ein kurzfristiger Krankenhausaufenthalt ist erforderlich. Bei komplikationsfreiem Verlauf verlässt der Patient am 3. bis 4. Tag nach der OP die Klinik. Die Operation dauert etwa 90-120 Minuten.

Zuerst wird der Magen in einen kleinen Beutel entlang der kleineren Kurve des Magens aufgeteilt. Dies wird als die restriktive Komponente der Mini-Magen-Bypass-OP bezeichnet. Da der Magen nun körperlich viel kleiner ist, kann die Menge an Nahrung, die man braucht, stark reduziert werden.

Zweitens gibt es die malabsorptiven Komponente. Dies beinhaltet die Umgehung eines Teils des Dünndarms, der somit die Menge an Gesamtkalorien und Nährstoffen reduziert, die durch den Dünndarm absorbiert werden. Da Sie jetzt weniger Kalorien aufnehmen, nehmen Sie ab.

Mini-Magenbypass (oder Single-Anastomose-Bypass / Omega-Schleife-Magenbypass) wurde von Dr. R. Rutledge im Jahr 1997 konzipiert. Diese Art der Operation hat in der ganzen Welt Befürworter gewonnen. Mehrere Studien haben gezeigt, dass es sich um eine schnelle, sichere und wirksame Adiposität-OP handelt.

Mini-Magenbypass-OP führt zu einer deutlichen Reduzierung des Funktionsvolumens des Magens, begleitet von einer veränderten physiologischen und physischen Reaktion auf Lebensmittel.

+ -

OP-Preis

Der garantierte Preis der Mini-Magenbypass-OP beträgt 4900 EUR. Dies sind die Gesamtkosten, der Patient bezahlt keine Zusatzkosten. Außer dem OP-Preis bezahlt der Patient lediglich die Kosten für die präoperativen Untersuchungen in Höhe von 200 EUR und 120 EUR für jede Übernachtung in der Klinik.

Falls sich bei der präoperativen Untersuchung feststellen sollte, dass der Patient nicht fähig ist, sich der Operation zu unterziehen, entstehen lediglich die Kosten für die präoperative Untersuchung.

Der Preis beinhaltet auch eine Beratung zum Ernährungsplan.

+ -

Diät nach der Operation

Unmittelbar nach der Operation beginnt der Patient mit der Diät. Er erhält von dem behandelnden Arzt einen Ernährungsplan und wichtige Hinweise.

In der Regel darf der Klient in den ersten vier Wochen ausschließlich flüssige Nahrung zu sich nehmen, wie Brühe, Tee, Kaffee, ungesüßte Getränke ohne Kohlensäure, Frucht – und Gemüsesäfte, Joghurt usw.

Es darf jedoch nicht zu viel Flüssigkeit auf einmal konsumiert werden. Anstatt einer großen Portion sollte das Essen/Trinken auf mehrere kleine Portionen aufgeteilt werden.

Den genauen Ernährungsplan erhält der Patient in der Klinik.

+ -

Risiken und mögliche Komplikationen nach einer Mini-Magenbypass-OP?

Obwohl Mini-Magenbypass relativ sicher ist, geht es um eine große Operation und es sind mögliche wichtige Komplikationen bekannt, die mit dieser sowie mit allen anderen Arten von Adiposität-OPs zusammenhängen können.

Die häufigsten Komplikationen sind in der Regel kleinere und lösen innerhalb von Tagen oder Wochen auf (Blutung von Narben – in der Regel löst in 1 bis 3 Tage, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Wund-Hämatom oder Geschwür).

Sämtliche Informationen dienen der allgemeinen und kurzen Orientierung. Gern stellen wir Ihnen weitere Informationen bereit und beantworten Ihre Fragen. Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular unten oder kontaktieren Sie uns per Email/Telefon.

+ -

Kontaktformular

Diese Felder bitte ausfüllen, sonst wird das Formular nicht an uns versendet *

Keine Antwort erhalten?
Prüfen Sie bitte Ihren Spamordner oder rufen Sie unsere Hotline an!